Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

Hamburg

 

"Inklusion durch User-Experience"

Der World Usability Day findet als weltweiter Tag für nutzbare (digitale) Produkte auch wieder in Hamburg statt. Seit 2007 organisiert von eparo in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). Das diesjährige Schwerpunktthema: "Inclusion through User Experience". Speaker aus verschiedenen Branchen bieten Vorträge und diverse Workshops rund um User Experience. Teilnehmer lernen praxisnah, wie nutzerfreundliche und nachhaltige Produkte entstehen und welche Unternehmenskulturen dafür nötig sind.

Das Thema finden wir großartig! Es macht sehr deutlich, dass wir mit unserer Arbeit in der Verantwortung stehen, allen Menschen einen möglichst perfekten Zugang zu digitalen Services und Produkten zu ermöglichen.

Im vergangenen Jahr war der Hamburger WUD mit ca. 400 Teilnehmern nach dem Berliner WUD die größte deutsche Veranstaltung.

Programm:

Wenn ihr das Programm mitgestalten wollt, könnt ihr euch zum UX Round Table anmelden, der am 04.09.2017 bei eparo zu Gast sein wird. Dieses Mal wird Stefan Bauer (Otto) folgendes Thema präsentieren: Treat your user like a hero - Empathie durch Story-Telling-Patterns. Im Anschluss an den Vortrag moderiert eparo die Programmauswahl für den World Usability Day Hamburg am 09. November 2017 und ihr könnt mit abstimmen, welche Vorträge ihr hören möchtet.

Auf jeden Fall wird es auf dem WUD aber eine Panel-Diskussion zum Schwerpunktthema "Inklusion durch User Experience" geben. 

Das komplette Programm wird Anfang September auf wudhh.de veröffentlicht.

Die Teilnahme am Hamburger World Usability Day ist wie immer kostenlos! Es ist keine Anmeldung (außer zu den Workshops) notwendig.

Zielgruppe: Beim World Usability Day treffen sich vornehmlich UX- und Usability-Professionals aus Unternehmen und Agenturen sowie Studierende. Doch die Zielgruppe erweitert sich stetig. Weil User Experience und Benutzerfreundlichkeit in vielen Berufsfeldern an Bedeutung gewinnen, nehmen immer mehr Informatiker, Ingenieure und Produktmanager am WUD teil. Das Thema Inklusion rückt bei der Entwicklung digitaler Produkte und Services in vielen Unternehmen stärker in den Fokus. Wir erwarten daher auch diesmal wieder viele Teilnehmer, die darüber diskutieren wollen, wie digitale Produkte die Chancengleichheit verbessern können und was wir alle dazu beitragen können.

Kurzer Programmablauf:  Ab 09:30 Uhr seid ihr herzlich zu einem kleinen Frühstück vor dem Forum Finkenau eingeladen. Um 10:00 Uhr starten wir im Forum Finkenau mit einer Begrüßung zum Auftakt des WUD. Ab 10:30 Uhr finden dann Vorträge und Workshops in verschiedenen Räumen auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg der HAW statt. In der Mittagspause gibt es belegte Brötchen. Abends, nach den Vorträgen, laden wir euch zu einem Get-together im Foyer auf ein Glas Wein oder ein kühles Bier ein.

Speakers' Corner: Die Pause ist Programm. Jeder Vortrag dauert 30 Minuten. Anschließend hast du in der "Speakers' Corner" 20 Minuten lang Zeit, um dich mit dem Vortragenden und anderen Besuchern auszutauschen. Pro Vortragsraum ist eine Speakers' Corner mit einem Stehtisch eingerichtet.

Moderation: Zwei Moderatoren führen bei diesem WUD durch das Programm und leiten die Diskussionen und Gespräche in der Speakers` Corner.

Foto, Text, Design und Film: Wir haben eine Fotografin gebucht, die den ganzen Tag vor Ort ist. Eine Designerin visualisiert die Ergebnisse des Tages und Journalisten berichten über die Veranstaltung. Außerdem zeichnen wir eventuell Teile der Vorträge und Workshops auf und werden sie nach dem WUD online stellen.

Hinweis zu Bild- und Tonaufnahmen: Während der Konferenz machen wir Fotos und Videos. Diese möchten wir öffentlich im Internet zugänglich machen. Solltest du damit nicht einverstanden sein, dass wir Bild- und Videomaterial deiner Person online veröffentlichen, bitten wir dich, es vor der Veranstaltung am Empfang zu melden.

Sponsoren: Wir suchen noch Sponsoren. Wenn ihr uns unterstützen wollt, fordert über wud@eptaro.de5WNmX unsere Sponsoren-Infos an. Wir würden uns freuen!

Weitere Kooperationspartner:

Snacks: Für die Verpflegung arbeiten wir mit der Produktionsschule Altona zusammen. Jugendliche, die Schule bisher nicht zum besten Freund hatten, machen hier andere (Lern)-erfahrungen. Mit Erfolg. Eine sehr coole Organisation mit sehr engagierten Menschen!

Was & Wann?

Donnerstag, den 9. November 2017, ab 09:30 Uhr

Wo?

Kunst- und Mediencampus Hamburg
Forum Finkenau (über das Gelände bis zur Mensa gehen)
Finkenau 35
22081 Hamburg

Wer?

Der WUD in Hamburg wird in diesem Jahr wieder von eparo organisiert:

Beate Winter (Projektleitung, Programmplanung)
Rolf Schulte Strathaus (Programmplanung, Sponsoring)
Andrea Westermann (Organisation, Referentenbetreuung)

Kontakt bitte über: wud@teparwmtOo.denZUvLwud@em7jparo.eWSZdeE