Passwort vergessen » Registrieren »
  • Interner Bereich
  • Mitglied werden
  • Unser Facebook Profil
  • Unser Flickr Profil
  • Unser XING Profil
  • Feeds
  • Suche
  • Sitemap
  • Vergrößern Bitte benutze die Tastaturkombination "STRG" und "+" sowie "STRG" und "-" um die Website mit der Zoomfunktion Deines Browsers zu vergrößern oder zu verkleinern.

WUD in Wien

Rox Logo

Crossing [Digital] Borders

Digitale Anwendungen überall

Digitale Anwendungen begleiten uns mittlerweile rund um die Uhr – sowohl privat, als auch beruflich: Der intelligente Wecker sagt uns, wann wir aufstehen sollen; mobile Apps geben uns die optimalen Navigationswege, um den Morgenstau zu vermeiden. Wir checken im Büro mittels Smart-Key ein und der PC startet. Mit internationalen Kollegen arbeiten wir mithilfe von Kollaborationstools zusammen; bestellen in der Mittagspause unser Jausenpaket per Handy und holen es im Geschäft ab. Die Windeln, die wir online bestellt haben, werden direkt vor die Haustüre geliefert. Abends bestimmen wir das Fernsehangebot durch Streaming-Dienste und reisen mithilfe der virtuellen Brille noch schnell in den Urlaub.

Grenzen verschwimmen

Grenzen wie analog und digital, beruflich und privat oder künstlich und real verschwimmen immer mehr. Doch was heißt das für zukünftige Lösungen und Services? Welche Rolle spielen dabei eine positive User Experience (UX) und Customer Experience (CX)? Was können Unternehmen aus den Trends lernen?

Start Ups und junge Unternehmen strömen auf den Markt mit unterschiedlichen Ansätzen und Experience Lösungen. Themen wie „Internet of Things (iOT)“ oder „Smart Home“ stecken aber noch in den Kinderschuhen und bereiten den Kunden und Anwendern oft mehr Sorgen als Nutzen – man fühlt sich manchmal ein wenig überfordert und das Gesamterlebnis (Customer Experience) wird nicht erfüllt.

Wie können sich Unternehmen auf die Zukunft einstellen?

Doch die große Frage ist, wie können sich Unternehmen auf die Zukunft einstellen? Wie löst man Multi-Channel Ansätze im Unternehmen? Wie kann man die unterschiedlichen Welten miteinander verschränken ohne neue Barrieren zu erzeugen und zielsicher durch zu steuern? Welche Experience Herausforderungen gibt es bei Multi-Nationalen Design- und User Interface Projekten? Wie unterstützen Customer Experience Maps den Prozess? Welche Erlebnisse (Experiences) erwarten die Kunden? Und: Wie ändert sich dadurch auch die Mitarbeiter Experience?

www.usecon.com/rox2016